Bogenberechnung

Mit diesem Befehl können Sie alle Parameter eines Kreisbogens, eines einfachen Übergangsbogens oder eines zusammengesetzten Übergangsbogens aus zwei bekannten Parametern errechnen. Der Bogenrechner wird hauptsächlich in Verbindung mit anderen Befehlen verwendet, um die Länge und den Radius von Bogen anhand von angegebenen Parameterwerten zu ermitteln. Wenn Sie beispielsweise die Länge eines Kreisbogens anhand gegebener Werte für Radius und Winkel bestimmen möchten, legen Sie zunächst Werte für diese beiden Parameter fest, indem Sie ihre Sperren aktivieren. Wenn Sie dann Berechnen wählen, berechnet die Software die Länge des Kreisbogens (sowie die Sehne, Tangente usw.) anhand von Radius und Winkel.

Zur Definition von Übergängen ist umfangreiche Literatur erhältlich. Wir empfehlen die folgenden Titel:

Wenn Sie das Dialogfeld Bogenrechner über den Befehl "Kurve definieren" oder "Element ändern" aktivieren, basiert die im Bogenrechner verwendete Kurvendefinition (Bogen oder Sehne) auf der Kurvendefinition der aktiven Achse.

Wenn Sie den Bogenrechner aber über den Befehl "Kurve einpassen" aktivieren, wird die Bogendefinition der Registerkarte "Trassengeometrie" unter "Extras" > "Optionen" entnommen. – Sie basiert auf dem horizontalen Parameter im Gruppenfeld "Kurvendefinition".

Linker Dialogfeldabschnitt: Übergangsbogen/Zusammengesetzter Übergangsbogen

Achtung: Die Software unterstützt nur die Berechnung von Übergangsbogen, deren Winkel weniger als 180 Grad beträgt.

spircalc.gif

Radius 1

Gibt die Länge des ersten Radius an.

Radius 2

Gibt bei einem zusammengesetzten Bogen die Länge des zweiten Radius an. Wenn Sie die Sperre für Radius 2 aktivieren, wird der Bogen anhand des hier eingegebenen Werts für den Radius berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird der Radius berechnet und in diesem Feld angezeigt.

Länge

Gibt die Länge des Übergangsbogens von TÜ nach ÜK an. Wenn Sie die Sperre für die Länge aktivieren, wird der Bogen anhand der hier eingegebenen Länge berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird die Länge berechnet und in diesem Feld angezeigt.

Sperre – Länge

Aktivieren Sie diese Option, wenn der Eingabewert für die Länge der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn die Länge berechnet werden soll.

Winkel

Gibt den Zentriwinkel des Übergangsbogens (Qs) an. Wenn Sie die Sperre für diesen Winkel aktivieren, wird der Bogen anhand des hier eingegebenen Werts für den Winkel berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird der Winkel berechnet und in diesem Feld angezeigt. Siehe hierzu auch Winkel (win, gw, defl, delta).

Sperre – Winkel

Schalten Sie diese Sperre ein, wenn der Eingabewert für den Winkel der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn der Winkel berechnet werden soll.

Parameter

Gibt den Übergangsbogenparameter (A) an, d. h. die Wurzel aus dem Produkt von Bogenlänge und Mindestradius. Wenn Sie die Sperre für den Parameter aktivieren, wird der Bogen anhand des hier eingegebenen Werts für den Parameter berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird der Parameter berechnet und in diesem Feld angezeigt.

Sperre – Parameter

Aktivieren Sie diese Option, wenn der Eingabewert für den Parameter der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn der Parameterwert berechnet werden soll.

P

Gibt den Abstand der Anfangstangente zum Krümmungspunkt des versetzten Kreises an. Wenn Sie die Sperre für das Abrückmaß aktivieren, wird der Bogen anhand des hier eingegebenen Werts für das Abrückmaß berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird das Abrückmaß berechnet und in diesem Feld angezeigt.

Sperre – Abrückmaß

Aktivieren Sie diese Option, wenn der Eingabewert für das Abrückmaß der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn das Abrückmaß berechnet werden soll.

K

Gibt die Abszisse des versetzten Krümmungspunkts relativ zum TÜ an.

Xs

Gibt die Tangentenlänge im ÜK an.

Ys

Gibt den Tangentenabstand im ÜK an.

Lange Tangente

Gibt die Länge der langen Tangente an.

Kurze Tangente

Gibt die Länge der kurzen Tangente an.

Sehnenlänge

Gibt die Länge der langen Sehne an.

Mittlerer Dialogfeldabschnitt: Kreisbogen

Beträgt der Zentriwinkel 180Grad oder mehr, können bestimmte Werte nicht errechnet werden. Dazu gehören Tangente, Scheitelordinate und Scheitelabstand. Ist dies der Fall, wird diesen Parametern im Dialogfeld der Wert –1,0 zugewiesen.

circcalc.gif

Radius

Gibt den Radius (R) des Kreisbogens an. Wenn Sie die Sperre für den Radius aktivieren, wird der Bogen anhand des hier eingegebenen Werts für den Radius berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird der Radius berechnet und in diesem Feld angezeigt.

Sperre – Radius

Aktivieren Sie diese Option, wenn der Eingabewert für den Radius der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn der Radius berechnet werden soll.

Krümmungsgrad

Gibt den mit der Definition über Bogen oder über Sehne bestimmten Krümmungsgrad (D) an. Bei dieser Methode wird D als der einem 100 Feet langen Bogen gegenüberliegende Winkel definiert. Wenn Sie die Sperre für den Krümmungsgrad aktivieren, wird der Bogen anhand des hier eingegebenen Krümmungsgrads berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird D berechnet und in diesem Feld angezeigt.

Sperre – Krümmungsgrad

Aktivieren Sie diese Option, wenn der Eingabewert für den Krümmungsgrad der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn der Krümmungsgrad berechnet werden soll.

Länge

Gibt die Bogenlänge von A nach B an. Wenn Sie die Sperre für die Länge aktivieren, wird der Bogen anhand der hier eingegebenen Länge berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird die Länge berechnet und in diesem Feld angezeigt.

Sperre – Länge

Aktivieren Sie diese Option, wenn der Eingabewert für die Länge der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn die Länge berechnet werden soll.

Winkel

Gibt den Winkel in O von A nach B (D) an. Es handelt sich hierbei um den Zentriwinkel, von dem aus eine Kurve nach links oder rechts abbiegen kann. Ein Kreisbogen kann nicht rechts oder links abbiegen. Bitte beachten Sie, dass der Zentriwinkel im TS liegt. Wenn Sie die Sperre für diesen Winkel aktivieren, wird der Bogen anhand des hier eingegebenen Werts für den Winkel berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird der Winkel berechnet und in diesem Feld angezeigt. Siehe hierzu auch Winkel (win, gw, defl, delta).

Sperre – Winkel

Schalten Sie diese Sperre ein, wenn der Eingabewert für den Winkel der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn der Winkel berechnet werden soll.

Sehne

Gibt die Länge der langen Sehne an. Wenn Sie die Sperre für die Sehnenlänge aktivieren, wird der Bogen anhand des hier eingegebenen Werts für die Sehnenlänge berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird die Sehnenlänge berechnet und in diesem Feld angezeigt.

Sperre – Sehne

Aktivieren Sie diese Option, wenn der Eingabewert für die Sehnenlänge der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn die Sehnenlänge berechnet werden soll.

Tangente

Gibt die Tangentenlänge (T) an. Wenn Sie die Sperre für T aktivieren, wird der Bogen anhand des hier eingegebenen Werts für T berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird T berechnet und in diesem Feld angezeigt.

Sperre – Tangente

Aktivieren Sie diese Option, wenn der Eingabewert für T der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn T berechnet werden soll.

Außen

Gibt den Scheitelabstand (E), d. h. den Abstand von V nach C, an. Wenn Sie die Sperre für E aktivieren, wird der Bogen anhand des hier eingegebenen Werts für E berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird der Scheitelabstand berechnet und in diesem Feld angezeigt.

Sperre – Scheitelabstand

Aktivieren Sie diese Sperre, wenn der Eingabewert für den Scheitelabstand der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn der Scheitelabstand berechnet werden soll.

Ordinate

Gibt die Mittelordinate (M), d. h. den Abstand von C nach D, an. Wenn Sie die Sperre für die Mittelordinate aktivieren, wird der Bogen anhand des hier eingegebenen Werts für die Mittelordinate berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird die Mittelordinate berechnet und in diesem Feld angezeigt.

Sperre – Mittelordinate

Aktivieren Sie diese Sperre, wenn der Eingabewert für die Mittelordinate der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn die Mittelordinate berechnet werden soll.

Rechter Dialogfeldabschnitt: Übergangsbogen

Achtung: Die Software unterstützt nur die Berechnung von Übergangsbogen, deren Winkel weniger als 180 Grad beträgt.

spircalc.gif

Radius

Gibt den Radius des Übergangsbogens an. Wenn Sie die Sperre für den Radius aktivieren, wird der Bogen anhand des hier eingegebenen Werts für den Radius berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird der Radius berechnet und in diesem Feld angezeigt.

Länge

Gibt die Länge des Übergangsbogens von TÜ nach ÜK an. Wenn Sie die Sperre für die Länge aktivieren, wird der Bogen anhand der hier eingegebenen Länge berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird die Länge berechnet und in diesem Feld angezeigt.

Sperre – Länge

Aktivieren Sie diese Option, wenn der Eingabewert für die Länge der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn die Länge berechnet werden soll.

Winkel

Gibt den Zentriwinkel des Übergangsbogens (Qs) an. Wenn Sie die Sperre für diesen Winkel aktivieren, wird der Bogen anhand des hier eingegebenen Werts für den Winkel berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird der Winkel berechnet und in diesem Feld angezeigt. Siehe hierzu auch Winkel (win, gw, defl, delta).

Sperre – Winkel

Schalten Sie diese Sperre ein, wenn der Eingabewert für den Winkel der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn der Winkel berechnet werden soll.

Parameter

Gibt den Übergangsbogenparameter (A) an, d. h. die Wurzel aus dem Produkt von Bogenlänge und Mindestradius. Wenn Sie die Sperre für den Parameter aktivieren, wird der Bogen anhand des hier eingegebenen Werts für den Parameter berechnet. Wenn Sie die Sperre deaktivieren, wird der Parameter berechnet und in diesem Feld angezeigt.

Sperre – Parameter

Aktivieren Sie diese Option, wenn der Eingabewert für den Parameter der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn der Parameterwert berechnet werden soll.

P

Aktivieren Sie diese Option, wenn der Eingabewert für das Abrückmaß der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn das Abrückmaß berechnet werden soll.

Sperre – Abrückmaß

Aktivieren Sie diese Option, wenn der Eingabewert für das Abrückmaß der Berechnung zugrunde gelegt werden soll. Deaktivieren Sie sie, wenn das Abrückmaß berechnet werden soll.

K

Gibt die Abszisse des versetzten Krümmungspunkts relativ zum TÜ an.

Xs

Gibt die Tangentenlänge im ÜK an.

Ys

Gibt den Tangentenabstand im ÜK an.

Lange Tangente

Gibt die Länge der langen Tangente an.

Kurze Tangente

Gibt die Länge der kurzen Tangente an.

Sehnenlänge

Gibt die Länge der langen Sehne an.

Berechnen

Gibt an, was berechnet werden soll. Die folgenden Optionen stehen zur Auswahl: Einfacher Übergangsbogen, Einfacher Kreisbogen, Übergangsbogen-Kreisbogen-Übergangsbogen, Übergangsbogen-Kreisbogen, Kreisbogen-Übergangsbogen, Zusammengesetzter Übergangsbogen

Berechnen (Schaltfläche)

Führt die Berechnung mit den von Ihnen als Festwerte definierten Werten aus.

OK

Initialisiert den Befehl mit den im Dialogfeld vorgenommenen Angaben aus und schließt das Dialogfeld.

Ergebnisse

Öffnet das Dialogfeld Ergebnisse, in dem die Ausgabe des Befehls angezeigt wird. Diese Schaltfläche ist erst aktiv, wenn der Befehl vollständig ausgeführt wurde.

Hilfe

Ruft die Online-Hilfe auf.

Abbrechen

Schließt das Dialogfeld und beendet den Befehl. Alle im Dialogfeld vorgenommenen Änderungen werden ignoriert.